homeüber unsprojektepresselinksmitgliedschaftmitgliederausbildungsbörse


Vergangene Projekte, Veranstaltungen und Termine

Social Media Week Hamburg

IHM bei der Social Media Week

Unter dem Themenschwerpunkt „Digital Entertainment: Music“ beteiligt sich die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft an der Social Media Week: Wie wird sich die digitale Musikwirtschaft in Deutschland weiter entwickeln? Welche Bedeutung haben Streaming-Angebote und Online-Videos dabei? Und wann wird es zu einer Einigung zwischen YouTube und der GEMA kommen?

Streaming:
Germany and the Digital Music Market
Video makes the (Music) World go round

IHM

Hamburg @ SXSW 2013

Hamburg wird sich auch in 2013 gemeinschaftlich bei SXSW präsentieren. South by Southwest gilt als wichtigste amerikanische Convention der Kreativwirtschaftsteilmärkte Interactive/Digitale Technologien, Musik und Film.

Den Hamburger Unternehmen werden im Rahmen der Gemeinschaftspräsentation verschiedene Beteiligungsoptionen angeboten. Interessierte Unternehmen werden gebeten, sich sobald möglich mit ihren Ideen, Anregungen und Fragen zur Einbindung in die Hamburger SXSW-Präsenz mit u.g. Ansprechpartner in Verbindung zu setzen.

SXSW 2013: 08. - 17. März 2013
Interactive: 08. - 12. März 2013
Film: 08. - 16. März 2013
Music: 12. - 17. März 2013
SXSW Tradeshow: 10. - 13. März 2013

HAMBURGER GEMEINSCHAFTSPRÄSENTATION

Verbindliche Zusagen erforderlich bis: 09. November 2012

Ansprechpartner:
Timotheus Wiesmann - Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft (IHM):
040 1819 2999
sxsw@hamburg-business.com

German Haus @ SXSW 2013
  • Anmietung eines Hauses / einer Bar mit Innen- und Außenbereich
  • Montag (11.03.) bis Donnerstag (14.03.)
  • Hauptpräsentationsort der deutschen Kreativwirtschaft bei SXSW – mit starkem Fokus auf Hamburg und Berlin
  • Branding und Veranstaltungsplanung durch die Gastgeber Hamburg, Berlin und Initiative Musik
  • Veranstaltungsort für u.a. Reeperbahn Burgers, Wunderbar Lunch, Matchmakings, Workshops, Konzerte, etc. (genauere Informationen zum Programm folgen)
  • Veranstaltungsort für eigene Events der Hamburger und Berliner Unternehmen
  • Offizielle Location der SXSW (Listung sämtlicher Veranstaltungen im offiziellen Programm der SXSW)
  • Veranstaltungsort ist das Icenhauer’s an der Rainey Street (nahe Convention Center, Lustre Pearl, Google Village). Bilder erhalten Sie auf Anfrage.
  • Öffnungszeiten: 10am – 2am (curfew)
 Beteiligungsmöglichkeiten für mitreisende Hamburger Unternehmen
  • Vergünstigte Durchführung eigener Veranstaltungen (z.B. Empfänge, Networkings, Themenpanels, Workshops, DJ-Sets, Partys, etc.; Zusammenschluss mehrerer Unternehmen möglich)
  • Veranstaltungsideen sollten sobald möglich mit Ansprechpartner Timotheus Wiesmann besprochen werden (first come, first serve)

 1.    Einstündige Veranstaltung tagsüber (Preis auf Anfrage)
 2.    Zweistündige Veranstaltung tagsüber (Preis auf Anfrage)
 3.    Abendveranstaltung (8pm – 2am; Preis auf Anfrage)
 
Leistungen jeweils:

  • Getränke inklusive (alkoholisch wie nicht-alkoholisch)
  • Bar- und Einlasspersonal
  • Exklusives, eigenständiges Einladungsmanagement
  • Einbindung in Branding und Kommunikation des German Haus @ SXSW (Branding am und im Haus während der Veranstaltung, Aufsteller/Ballone und Auslage von Material im Haus während der Veranstaltung, Nennung in der Anzeige Austin Statesman)
  • Einbindung in Branding und Kommunikation der Hamburger Gemeinschaftspräsentation (Broschüre, Webseite, Anzeige SXSW World, PR-Arbeit)
  • Nennung im offiziellen Programm der SXSW
Für ein Gesamtsponsoring des German Haus @ SXSW als einzelner, herausgehobener und dauerhafter Präsentator setzen Sie sich bitte ebenfalls mit Timotheus Wiesmann in Verbindung, ein Informationspapier erhalten Sie auf Anfrage.


 
Reeperbahn Burgers
  • Durchführung des etablierten Hamburger Networkings „Reeperbahn Burgers“ (inkl. Bewirtung)
  • Einladungsmanagement durch US-PR-Agentur (ausgewählte internationale Branchenvertreter)
  • Zutritt nur mit Einladung (RSVP)
  • Reeperbahn Burgers 2012: über 500 Gäste

 Beteiligungsmöglichkeiten für mitreisende Hamburger Unternehmen

 1. Einbindung als Gastgeber (Preis auf Anfrage); Leistungen:

  • Host der Veranstaltung neben Reeperbahn / Stadt Hamburg (Branding, Kommunikation)
  • Einladung von Geschäftspartnern (unbegrenzt)
  • Vorab-Zustellung des Einladungsverteilers und der Gästeliste für direkte Ansprachen
  • Aufsteller und Auslage von Material im German Haus @ SXSW während der Veranstaltung
  • Gemeinsame inhaltliche Gestaltung des Events
 2. Einbindung als Partner (Preis auf Anfrage); Leistungen:
  • Einladung von bis zu 10 Geschäftspartnern
  • Vorab-Zustellung des Einladungsverteilers und der Gästeliste für direkte Ansprachen
 Zur Info: Die reine Teilnahme an „Reeperbahn Burgers“ ist kostenlos für Hamburger Unternehmen.
 
 
Kommunikation

  • Teilnehmer-Broschüre für Messestand und Embassy (DIN A5 quer)
  • Pressemitteilungen Deutschland und USA (Fachpresse und Tageszeitungen)
  • Pressearbeit von der Gemeinschaftspräsentation zurück nach Deutschland
  • Gezieltes Einladungsmanagement für Hamburger Veranstaltungen
  • Anzeigen (Magazine, Zeitungen)
  • Webseite www.hamburg-business.com // www.hamburg-xo.com
 Beteiligungsmöglichkeiten für mitreisende Hamburger Unternehmen
  1. Explizite Nennung des Unternehmens bei Pressemitteilungen in USA und Deutschland (Preis auf Anfrage; max. 4 Unternehmen)

  2. Doppelseitiger redaktioneller Beitrag in der Broschüre sowie redaktionelles Feature auf der Webseite (Preis auf Anfrage; max. 2 Unternehmen)
    - Weitere Informationen, Bilder und Webseitennutzungsdaten auf Anfrage

  3. Doppelseitige Unternehmenspräsentation in der Broschüre sowie exponierte Unternehmensdarstellung auf der Webseite (Preis auf Anfrage)
    - Weitere Informationen, Bilder und Webseitennutzungsdaten auf Anfrage

  4. Einseitige Unternehmenspräsentation in der Broschüre sowie exponierte Unternehmensdarstellung auf der Webseite (Preis auf Anfrage)
    - Weitere Informationen, Bilder und Webseitennutzungsdaten auf Anfrage
Zur Info: Sämtliche mitreisenden Hamburger Unternehmen werden in Broschüre (1/6 Seite) und Webseite mit Name, Logo, Geschäftsbereich und Ansprechpartner genannt.
 
Matchmakings

  • Exklusive Matchmakings und Meet-Ups für Hamburger Unternehmen
  • Direkte Kontaktvermittlung zu ausländischen Geschäftspartnern
  • Zusammenarbeit mit internationalen Exportbüros und Trade Agencies
 Beteiligungsmöglichkeit für mitreisende Hamburger Unternehmen
  1. Teilnahme an den Matchmaking-Programmen
    - Details folgen
 
Trade Show

  • Hamburg wird bei SXSW 2013 nicht mit einem eigenen Stand auf der Trade Show vertreten sein
  • Einbindung der Hamburger Unternehmen in den offiziellen deutschen Messestand bei Akkreditierung über den Bund (s.u.)
  • Dauerhafte Präsenz zentraler Ansprechpartner aller drei Branchen (Kontaktvermittlung internationaler Interessenten zu den mitreisenden Unternehmen)
  • Kostenlose Auslage von Informationsmaterial


SXSW-AKKREDITIERUNGEN

Vergünstigte SXSW-Akkreditierungen können derzeit im Rahmen der offiziellen deutschen Beteiligung bezogen werden (Early Bird Preis bis 09.11.):

1. Platinum (Music + Interactive + Film) – ab 830,- EUR
2. Gold (Interactive + Film) – ab 625,- EUR
3. Interactive – ab 460,- EUR
4. Music – ab 405,- EUR
5. Film – ab 265,- EUR
 
Bereits bei SXSW erworbene Akkreditierungen können gegen Akkreditierungen über den Bund getauscht werden. Anmeldeunterlagen und weitere Informationen erhalten Sie bei bereits genanntem Ansprechpartner.


ÜBERNACHTUNGEN IN AUSTIN

Wir weisen darauf hin, dass ein Großteil von Austins lokalen Hotelzimmerkontingenten für die Zeit der SXSW durch den Veranstalter geblockt und abgewickelt werden. Laut SXSW ist das verfügbare Zimmerkontingent für citynahe Hotels schon jetzt stark begrenzt.


Da jedoch nicht alle Hotels in Austin über SXSW abgewickelt werden, empfiehlt es sich bei erfolgloser Suche über SXSW, die Hotels direkt anzuschreiben. Zu weiteren Buchungsmöglichkeiten einer Unterkunft (airbnb.com, homeaway.com, SXSW-Warteliste für Downtown-Hotels) berät Sie gerne:


Ansprechpartner:
Timotheus Wiesmann
040 1819 2999
sxsw@hamburg-business.com


Verbindliche Zusagen zur Beteiligung an der Hamburger Gemeinschaftspräsentation sind bis 09.11.2012 erforderlich.


Die Organisation der Hamburger SXSW-Präsenz übernimmt federführend die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft e.V. (IHM). Besonderer Dank für die Unterstützung der Hamburger Gemeinschaftspräsentation gilt der Stadt Hamburg.

 

.IHM

 

Soundcheck Hamburg

Politisches Frühstück: Soundcheck Hamburg

In 2010 und 2011 noch "Bei uns nie vor elf.", veranstaltete die IHM das politische Frühstück nun gemeinsam mit der Hamburg Tourismus GmbH und der Kulturbehörde. Unter dem Titel "Soundcheck Hamburg" waren Gäste der Hamburger Politik, Verwaltung und Musikwirtschaft am 20.09.2012 in den Rohbau des Jazz Café eingeladen.


IHM

Reeperbahn Festival Grand Opening

Das Reeperbahn Festival und die IHM haben am Mittwoch, 19.09.2012, zum Reeperbahn Festival Grand Opening in das Hamburger Gruenspan eingeladen. Offiziell eröffnet wurde das Reeperbahn Festival vor den rund 600 geladenen Vertretern der nationalen und internationalen Musikwirtschaft, Interactive- und Werbebranche durch Wortbeiträge von Olaf Scholz, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, sowie Rüdiger Kruse, kulturpolitischer Sprecher im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages. Im weiteren Verlauf des Abends traten u.a. die Band Kellerkommando sowie Katja Ruge und Frank Ilgener mit einem DJ-Set zur Fotoaustellung "Kann denn Liebe Synthie sein" auf.


IHM

IHM-Mitgliederversammlung

Mittwoch, 20.6.2012
18:30 bis 21:00 Uhr
Neumühlen 17

IHM

Branchentreff zur Social Media Week

Im Zuge der ersten Social Media Week in Hamburg vom 13. bis 17. Februar veranstalteten IHM und Digital Media Women ein gemeinsames Get Together, um das Netzwerk von Musik- und Digitalszene in Hamburg enger zu knüpfen. Alle IHM-Mitgliedsunternehmen und deren Mitarbeiter wurden dazu am Montag, 13. Februar ins Gruenspan eingeladen.

IHM


Hamburg @ SXSW 2012

40 Unternehmen der Branchen Musik, Film und Interactive präsentieren sich ab heute beim ersten Hamburger Gemeinschaftsauftritt auf der SXSW, der weltweit wichtigsten Messe und Convention für die Kreativwirtschaft. Organisiert wird diese Delegation durch die IHM, die dabei starke Unterstützung von der Hamburg Marketing GmbH, der Senatskanzlei, der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, der Kulturbehörde und der Hamburg Kreativ Gesellschaft erfährt.

Reeperbahn Burgers

Das SXSW Festival in Austin (Texas, USA) reicht über insgesamt 10 Veranstaltungstage und umfasst einen Kongress für Neue Medien, ein Film- und ein Musikfestival. Insgesamt zählt Austin dabei ein Festival-Publikum von rund 330.000 Besuchern. Das Musikfestival ist mit nahezu 2.500 Shows an fünf Tagen, einer Ausstellermesse und 12.000 registrierten Kongressbesuchern das bedeutendste internationale Ereignis der Musikwirtschaft. Zehntausende Musiker und Branchenvertreter aus aller Welt reisen nach Austin, um dort die neuen Trends zu hören, internationale Geschäftspartner zu treffen, Entwicklungen der weltweiten Branche zu diskutieren und ihre Netzwerke zu knüpfen.

Thorsten Kausch, Geschäftsführer der Hamburg Marketing GmbH: „Hamburg bietet den Unternehmen seiner Kreativbranchen eine Plattform, sich auf ungewöhnliche Weise beim SXSW zu präsentieren. Damit erweitern wir die erfolgreiche Hamburg-Präsentation, die wir mit dem Reeperbahn Festival und Musik begonnen haben, um weitere, sympathische Facetten Hamburgs aus den Bereichen Film und IT“.

SXSW Trade Show

Wichtige Elemente des Hamburger Auftritts stellen die “Trade Show“, “Reeperbahn Burgers“ und der “Showroom“ dar. Hamburgs Messe-Stand im Convention Center wird tagsüber als Treffpunkt der akkreditierten Hamburger Unternehmen mit ihren Geschäftspartnern fungieren. Bei Reeperbahn Burgers werden deutsches Bier und texanische Burger serviert. Die Vertreter der drei Sparten stehen darüber hinaus für informelles Kennenlernen und Networking bereit und geben Informationen rund um Pläne und Kooperationsmöglichkeiten für 2012. Der Showroom findet sich im AMOA-Arthouse, Austins führendem Museum für zeitgenössische Kunst. Dort wird im Rahmen der Ausstellung für elektronisch und tech-basierte Kunst und Musik unter anderem die Hamburger Künstlerin Katja Ruge ihre Installation in Szene setzen.

Olaf Scholz, Erster Bürgermeister der Stadt Hamburg, dazu: „Hamburg wird international auch durch seine starke Musik- und Kreativszene wahrgenommen. Wenn sich die Branche in Austin trifft, ist das für unsere Stadt eine weitere große Chance, ihren guten Ruf unter Beweis zu stellen. Gemeinsam mit der Wirtschaft – insbesondere der Musik-Branche – sendet die Reeperbahn ein Hamburg-Signal in die Welt. Ich wünsche allen Hamburger Aktiven, dass ihre Impulse positiv aufgenommen werden.“

Weitere Informationen zum Hamburger Gemeinschaftsauftritt erhalten Sie unter: www.hamburg-xo.com

IHM

Branchentreff zur Social Media Week: Montag, 13.02. ab 20:00 Uhr

Im Zuge der ersten Social Media Week in Hamburg vom 13. bis 17. Februar veranstalten IHM und Digital Media Women ein gemeinsames Get Together, um das Netzwerk von Musik- und Digitalszene in Hamburg enger zu knüpfen. Alle IHM-Mitgliedsunternehmen und deren Mitarbeiter sind dazu am Montag, 13. Februar ab 20:00 Uhr herzlich ins Gruenspan eingeladen.

Montag, 13. Februar, Gruenspan
Einlass ab 20 Uhr
20:30 – 21:30 Uhr: Are you ready for the world of social objects? (von Makers&Co.)
ab 22:00 Uhr: Musikalisches Special

Die IHM-Mitgliedsunternehmen sind dazu aufgerufen, die Einladung an ihre Mitarbeiter weiterzuleiten. RSVP bis Freitag, 10. Februar 16:00 Uhr mit Vorname, Name und Emailadresse unter info@musikwirtschaft.org.

Die Social Media Week ist als internationaler Kongress eine offene Plattform für alle, die sich mit Social Media beschäftigen, als private Nutzer ebenso wie als Firmen- und Markenstrategie. Es wird mit 5.000 Besuchern auf den ca. 70 Veranstaltungen in den verschiedenen Hamburger Locations gerechnet. Die Social Media Week findet weltweit zeitgleich in 12 Metropolen statt: unter anderem in London, Tokio, New York, Sao Paulo, Paris und Washington.

Die Digital Media Women sind ein lokales Netzwerk aus über 250 Frauen – sowie Männern, die das Anliegen unterstützen – der Digital- und Medienbranche. Ihnen gehören Social Media Managerinnen, Web- und Grafikdesignerinnen, Online-Journalistinnen, Bloggerinnen, Programmiererinnen und Frauen aus vielen anderen Berufsfeldern des World Wide Web an.

IHM

Hamburger Gemeinschaftspräsentation
SXSW South by Southwest 2012
Austin / TX / USA
09. - 18. März 2012

Die South by Southwest (SXSW) in Austin, Texas, hat sich innerhalb der letzten 25 Jahre Schritt für Schritt zur wichtigsten amerikanischen Convention der Kreativwirtschaftsteilmärkte Film, Interactive/Digitale Technologien und Musik entwickelt. Bei der SXSW im nächsten Frühjahr wird die Stadt Hamburg mit einer eigenen Präsenz vertreten sein und bietet interessierten Hamburger Unternehmen an, ihre Produkte und Inhalte dort kostenlos zu präsentieren.

Interessierte Unternehmen werden gebeten, sich bis 31. Oktober mit ihren Ideen, Anregungen, Wünschen und Fragen zur SXSW und zur Einbindung in die Hamburger SXSW-Präsenz mit folgend genannten Ansprechpartnern in Verbindung zu setzen:

Ansprechpartner 1 (Musik)
Herr Timotheus Wiesmann (Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft):
040 1819 2999; Timotheus.Wiesmann@musikwirtschaft.org

Ansprechpartnerin 2 (Interactive)
Frau Dr. Esther Conrad (Hamburg@Work):
040 8000 463 35; Esther.Conrad@hamburg-media.net

Ansprechpartnerin 3
Frau Jenny Kornmacher (Hamburg Kreativgesellschaft):
040 87 9798610; Jenny.Kornmacher@kreativgesellschaft.org

SXSW Termine 2012:
SXSW 2012: 09. - 18. März 2012
Interactive (Konferenz): 09. - 13. März 2012
Film (Festival & Konferenz): 09. - 17. März 2012
Music (Festival & Konferenz): 13. - 18. März 2012
SXSW Tradeshow: 12. - 15. März 2012

SXSW 2011 in Zahlen:
16.353 Musikschaffende aus 53 Ländern waren für die Veranstaltung akkreditiert, nahmen an Fachpanels teil und besuchten die Konzerte der insgesamt 2.098 internationalen Künstler. Das Interesse der Interactive Branche zog gegenüber den Vorjahren weiter stark an: Insgesamt 19.364 Teilnehmer aus 63 Ländern tauschten sich in hochkarätigen Konferenzen über die neuesten Entwicklungen aus. Die Filmbranche war mit 13.409 Akkreditierten vertreten. 66.842 Kinobesucher sahen 293 internationale Filme der unterschiedlichsten Genres (darunter 66 Weltpremieren).

Die Stadt Hamburg wird unabhängig vom offiziellen deutschen Messestand sowohl auf als auch abseits der Trade Show mit einer eigenen Präsenz vertreten sein.

Im Rahmen der folgend genannten Module erhalten alle mitreisenden und akkreditierten Hamburger Unternehmen kostenlos die Möglichkeit, sich, ihre Produkte und Inhalte zu präsentieren.

1. Trade Show Booth (12. - 15. März 2012 tagsüber):
- Messestand mit Lounge-Charakter (3 Einheiten à 9 m2)
- Einheitliches, der Trade Show angepasstes Hamburg-Branding
- Bewirtung mit Getränken und Snacks
- Produkt-Präsentationsmöglichkeiten
- Gemeinsame Informationsmaterialien (Broschüre)
- Präsenz zentraler Ansprechpartner aller drei Branchen
- Kontaktvermittlung und Einladung eigener Kontakte

2. Reeperbahn Burgers (12. - 15. März 2012 vorabends, im Anschluss an die Trade Show):
- Angemieteter Outdoor-Gastronomie-Betrieb für geladene Gäste
- In direkter, sichtbarer Nähe, jedoch außerhalb des Convention Centers – auf direktem Laufweg von Convention Center zu den Venues der Abendveranstaltungen
- Ambiente für ungezwungene Kommunikation und Möglichkeiten der interaktiven Produktpräsentation (z.B. durch Nutzung einzelner zeitlicher Slots)
- Treffen mit relevanten Branchenvertretern durch gezielte Einladungen der teilnehmenden Unternehmen sowie via US PR-Agentur
- Bewirtung mit deutschem Bier und – Hamburgern

3. PR-Maßnahmen USA
- Gezielte, individuelle Ansprache relevanter Branchenvertreter für einzelne Veranstaltungen der Hamburger Gemeinschaftspräsentation
- Anzeigen in Veranstaltungsmagazinen / lokalen Tageszeitungen
- Info-Faltflyer als gemeinsame Veröffentlichung zur Verteilung vor Ort
Pressemitteilungen
- Guerilla Marketing während der Convention/Festival

4. PR-Maßnahmen Deutschland
- Pressemitteilungen über Hamburger und nationale Medien (Fachpresse und Tageszeitungen)
- Audio-visuelle Berichterstattung in Deutschland über einen Medienpartner

5. Gemeinsame Reception und Präsentationsfläche für alle drei Branchen (ab 13. März):
- Einladung relevanter Geschäftspartner
- Zeitpunkt der größten Überschneidung aller drei Branchen
- Showcases aus Music, Interactive, Film mit Entertainment-Charakter

Jedem mitreisenden Hamburger Unternehmen wird die Nutzung dieser Infrastruktur- und Kommunikationsmaßnahmen kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Kosten für Reise, Akkreditierungen sowie etwaige Produktpräsentationen sind durch die Unternehmen selbst zu tragen.


Fristen:

27. Oktober 2011: Ideen und Interessensbekundung zur Integration des Unternehmens in den Hamburger SXSW-Auftritt

11. November 2011: Akkreditierung und verbindliche Teilnahme

Vergünstigte SXSW-Akkreditierungen können derzeit über den Bund bezogen werden:
1. Platinum (Music + Interactive + Film) – 655,- EUR
2. Gold (Interactive + Film) – 510,- EUR
3. Music – 370,- EUR
4. Film – 230,- EUR
5. Interactive – 370,- EUR

Hier jeweils inbegriffen:
1. Sales Client Status zur bevorzugten Reservierung bei den Hotels (begrenztes Kontingent – first come, first serve)
2. Kostenlose Teilnahme an den Aktivitäten im Rahmen der offiziellen deutschen SXSW-Beteiligung (Ausstellerbroschüre, Workshop/ Matchmaking, Teilnahme am Wunderbar Lunch, Website-Listing)

Anmeldeunterlagen und weitere Informationen erhalten Sie bei den bereits genannten Ansprechpartnern oder Frau Manuela Keller (Messe Stuttgart): 0711/ 18560 2605; manuela.keller@messe-stuttgart.de

Die Organisation der Hamburger SXSW-Präsenz übernimmt federführend die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft e.V. (IHM) in Kooperation mit der Reeperbahn Festival GbR.

Besonderer Dank für die Unterstützung der Hamburger Gemeinschaftspräsentation gilt der Stadt Hamburg.

IHM

HANS wird 2011 zum dritten Mal verliehen

Nach 2009 und 2010 wird der HANS in diesem Jahr zum dritten Mal verliehen. Die Preisvergabe erfolgt am Dienstag, 22. November, im Gruenspan in insgesamt acht Kategorien - darunter „Hamburger Künstler/in des Jahres“ und „Hamburger Label des Jahres“.

Weitere Informationen: www.hans-hamburger-musikpreis.de

IHM

Bei uns nie vor elf.

Politisches Frühstück: Bei uns nie vor elf.

Ihm Rahmen des Reeperbahn Festivals lud die IHM alle Mitglieder zum politischen Frühstück mit geladenen Gästen der Hamburger Politik, Verwaltung und Musikwirtschaft ein. Im Anschluss an eine Podiumsdiskussion mit Folkert Koopmans, Christoph Lieben-Seutter und Frank Otto gab es Gelegenheit zum Austausch bei Kaffee und Frühstücksbuffet.

Freitag, 23. September 11:00 bis 13:00 Uhr, Mojo Club Rohbau

IHM

Branchentreff

Hamburger Branchentreff der Musikwirtschaft

Die IHM und das Reeperbahn Festival laden die IHM-Mitglieder ein:

Am Mittwoch, den 21. September, um 18 Uhr
im Gruenspan, Grosse Freiheit 58

Seit 1997 ist der Hamburger Branchentreff der Musikwirtschaft Teil der musikwirtschaftlichen Entwicklung der Hansestadt. Parallel dazu hat sich in den vergangenen fünf Jahren das Reeperbahn Festival seinen festen Platz in dieser Stadt erobert. Grund genug, die Eröffnung des 6. Reeperbahn Festivals mit dem 15. Hamburger Branchentreff der Musikwirtschaft zusammen zu legen. Der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Olaf Scholz, wird das Reeperbahn Festival offiziell eröffnen.

Im Rahmen des Branchentreffs lädt außerdem "Germany goes 3-dimensional" (G3D) zum Empfang. Die Arbeitsgemeinschaft G3D besteht aus den Branchenveranstaltungen und Musikwirtschaftsverbänden der wichtigsten deutschen Musikstandorte Köln, Berlin und Hamburg. Dabei ist Köln durch die c/o pop, Berlin mit der Berlin Music Commission (BMC) und Hamburg durch das Reeperbahn Festival und die IHM vertreten.

IHM

Jahresrückblick 2010:

HANS – Der Hamburger Musikpreis 2010

Nach der erstmaligen Verleihung des Hamburger Musikpreises HANS im Jahr 2009, erfolgte am Dienstag, 16. November, im Gruenspan die Vergabe für den HANS 2010. Als Initiator und Veranstalter lud die IHM alle Mitglieder zur Preisverleihung ein. Gewinner in den acht Kategorien waren unter anderem Tocotronic („Hamburger Künstler/in des Jahres“), Dial Rec./Smallville Records und Store („Hamburger Verpackung des Jahres”) und Inas Nacht („Hamburger Medienformat des Jahres“).

IHM

Veranstaltungen zum Reeperbahn Festival / Reeperbahn Campus

Im Rahmen des Reeperbahn Festivals hat die IHM folgende Veranstaltungen durchgeführt, zu denen die IHM-Mitglieder zum Teil exklusiv eingeladen wurden.

Bei uns nie vor elf.
Politisches Frühstück der IHM-Mitglieder mit Gästen der Hamburger Politik, Verwaltung und der Initiative Musik

Branchentreff "Music City Hamburg"
Hamburgs jährliches Musikwirtschafts-Event

Germany goes 3-dimensional
Empfang der Städtepartnerschaft und Arbeitsgemeinschaft aus Berlin Music Commission, c/o pop, IHM & Reeperbahn Festival

IHM

Jour Fixe "Hamburg Kreativ GmbH und Hamburger Musikwirtschaft"

Im Februar veranstaltete die IHM für ihre Mitglieder einen Jour Fixe zum Thema „Hamburg Kreativ GmbH und Hamburger Musikwirtschaft", zu der Egbert Rühl (Geschäftsführer der Kreativgesellschaft) als Gast begrüßt werden konnte, um sich und seine Tätigkeit in einem Podiums-Gespräch vorzustellen.

IHM

Gremienarbeit

Die IHM arbeitet in verschiedenen regionalen Gremien. U.a. wurde der Gründungsprozess des Kreativwirtschaftsvereins „Hamburg hoch elf“ (ehemals KKH - Kultur- & Kreativcluster Hamburg) aktiv begleitet. Der im November 2010 gegründete Verein ist ein Zusammenschluss der Kreativen der elf Teilmärkte der Kultur- und Kreativwirtschaft, sowie ihrer Verbände. Darüber hinaus erfolgt eine kontinuierliche Abstimmung mit anderen regionalen und nationalen Interessengruppen und Initiativen.

Auf Bundesebene wurde im Jahr 2010 eine Arbeitsgemeinschaft der Musikwirtschaftscluster und Branchenveranstaltungen der Städte Köln, Berlin und Hamburg gegründet. Die drei wichtigsten deutschen Musikstandorte haben erkannt, dass ihre Chancen und Probleme in vielen Fällen sehr ähnlich sind und man trotz Event-Konkurrenz sehr gut zusammenarbeiten kann, um die Musikstandorte, die Musikkultur und die Musikwirtschaft in und aus Deutschland voranzubringen. Aus dieser Erkenntnis hat sich mittlerweile die Arbeitsgemeinschaft "Germany goes 3-dimensional" bestehend aus den Branchenveranstaltungen und Wirtschaftsverbänden der drei Städte entwickelt. Dabei ist Hamburg durch das Reeperbahn Festival und die IHM, Berlin durch die Berlin Music Commission und Köln durch die c/o pop vertreten.

IHM

Vorstands- und Beiratswahl

Nach der Wahl bei der Mitgliederversammlung im Juni 2010 stellen Christoph Becker (BASS Production), Benedikt Lökes (Warner Music Central Europe), Alexander Maurus (Wanderlust Entertainment), Leif Nüske (Mojo Club) und Uriz von Oertzen (Hi-Life - Agentur für Veranstaltungen u. Konzerte) den IHM-Vorstand für zwei Jahre. Neu in den Beirat gewählt wurden Christian Gerlach (Neuland Concerts), Markus Hedke (EMI Music Publishing) sowie Alexander Schulz (Reeperbahn Festival).

IHM

Interessenvertretung gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit zu musikwirtschaftlichen Themen, u.a.:

Musikradio
Mit der Gründung und Unterstützung der „Initiative Radio“ war es unser Ziel, in naher Zukunft ein qualitativ hochwertiges, redaktionell betriebenes Radio in Hamburg zu etablieren. Wir freuen uns deshalb sehr darüber, mit unseren Gesprächen und unserer fortlaufenden Unterstützung maßgeblich dazu beigetragen zu haben, dass Hamburg mit 917xfm einen neuen Radiosender besitzt, der großen Wert auf ein diversifiziertes Musikprogramm legt.

Musikhalle
Seit ihrer Gründung im Jahr 2004 fordert die IHM eine mittelgroße Musikhalle für die Hansestadt. Unter anderem in einem an Politik und Verwaltung gerichteten Positionspapier bezog die IHM direkt Stellung für eine Musikhalle am Standort der "Alten Rindermarkthalle" in St. Pauli.

Durch den von Kleinbürgerlichkeit und Intoleranz geprägten Protest „not in my backyard“ der letzten Monate wurde in der Stadt die Meinung verbreitet, dass Live-Musik Krach ist, schmutzig ist, nicht nach St. Pauli gehört und dass Konzertbesucher für den Stadtteil ein nicht zu bewältigendes Problem darstellen. Nicht nur einer Musikhalle wegen halten wir die hier dargestellte Ablehnung von Kultur, ihrer Produzenten und ihres Publikums für sehr besorgniserregend. Wir werden uns daher auch in Zukunft stark gegen diese Vorurteile wehren und bitten jeden, sich aktiv für Musik und Live-Kultur in Sankt Pauli einzusetzen und eine Musikhalle zu unterstützen.

IHM

Hamburger Clubhighlights

Mit den "Hamburger Clubhighlights" konnten wir den Live-Musikclubs weiterhin kostenlos Citylight-Plakatierungen an prominenten Stellen und zugleich einen Internetauftritt, eine Präsenz auf den Telekom-Info-Terminals, Flyer-Distribution sowie Plakate zur Eigenwerbung zur Verfügung gestellt. Diese Förderung wird auch durch die Hilfe der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte in 2011 fortgesetzt werden.

IHM

HANS - Der Hamburger Musikpreis

HANS - Der Hamburger Musikpreis 2010
16. November 2010


Nach der erstmaligen Verleihung des Hamburger Musikpreises HANS im vergangenen Jahr, erfolgte am Dienstag, 16. November, im Gruenspan in Hamburg die Vergabe für den HANS 2010. Gesucht wurden in acht Kategorien unter anderem der „Hamburger Künstler/Künstlerin des Jahres“, „Hamburger Künstlerentwicklung des Jahres“ und „Hamburger Medienformat des Jahres“.

Nachdem der Musikpreis HANS im Jahr 2009 im Rahmen des Branchentreffs der Hamburger Musikwirtschaft übergeben wurde, war die Verleihung 2010 eine eigenständige Veranstaltung mit rund 500 geladenen Gästen und mehreren Live-Auftritten.

Zur aktuellen Pressemitteilung...

IHM

Hamburg Kreativ Gesellschaft

Einladung der Hamburg Kreativ Gesellschaft zum "Kreativtreffen Musik"


Im Frühjahr 2010 wurde die Hamburg Kreativ Gesellschaft gegründet, um die Kreativwirtschaft in Hamburg zu fördern. In einer 11-teiligen Veranstaltungsreihe möchte sie nun mit den Akteuren der Kreativwirtschaft ins Gespräch kommen. Die Hamburger Musikbranche ist deshalb zu folgender Veranstaltung eingeladen:

WO:
„LandsEnd“, Stockmeyerstraße 43
20457 Hamburg
(300 m von der Oberhafenkantine, Stockmeyerstr. 39)

WANN:
27. Oktober 2010
19:00 Uhr
(Ende der Veranstaltung ca. 21.30 Uhr)

Während des Abends sollen Ziele und Angebote der Hamburg Kreativ Gesellschaft vorgestellt, sowie Bedürfnisse und Wünsche der Branche erfragt werden. Um die Veranstaltung vorbereiten zu können, bittet die Kreativ Gesellschaft um Anmeldung bis spätestens 25. Oktober per E-Mail unter anmeldung@kreativgesellschaft.org oder telefonisch unter 040 - 879 79 86-16.

Nähere Informationen zur Veranstaltung unter www.kreativgesellschaft.org/kreativtreff1

IHM

Music City: Hamburg?!
22. bis 24. Oktober 2010

Musikalische Annäherungen an die Creative City am Beispiel Hamburg
Internationale Fachtagung zum Thema Musik und Stadt

Im Rahmen von Vorträgen international renommierter Wissenschaftler auf den Gebieten der Musiksoziologie, Kulturgeografie und kultureller Stadtentwicklung will die Konferenz "Music City. Hamburg?! Musikalische Annäherungen an die kreative Stadt" aktuelle Entwicklungen des Themengebietes kritisch unter die Lupe nehmen und anhand des Beispiels Hamburg diskutieren.

Vortragstitel u.a.:
- Bauen für Musik. Die Elbphilharmonie aus kulturgeschichtlicher Sicht
- Wie klingt die Stadt wenn sie vermarktet wird? Zum Zusammenhang von urbanen Musikpraktiken, Ortmythen und Werbung
- Musik als Standortfaktor: Die ökonomische Sichtweise
- Kulturelle Vielfalt in Hamburg
- Vermarktung der Musikstadt Hamburg
- Förderung und politische Strategien

Programm:
pdf

Veranstalter:
Landesmusikrat Hamburg e.V. und Leuphana Universität Lüneburg

Veranstaltungsort:
Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Harvestehuder Weg 12, 20148 Hamburg

Anmeldung:
Schriftlich an: info@landesmusikrat-hamburg.de
(Teilnehmergebühr: 30 €)
Anmeldeschluss: 30.September 2010

IHM

Bei uns nie vor elf.
23. September, 11:00 – 13:00 Uhr, Hörsaal

Die IHM und Warner Music Central Europe laden die IHM-Mitglieder herzlich zu einem exklusiven politischen Frühstück mit geladenen Gästen der Hamburger Politik und Verwaltung ein. Aufgrund der geringen Kapazität von insgesamt 60 Personen ist die Teilnahme bis 17. September unter info@musikwirtschaft.org anzumelden.

IHM

Branchentreff "Music City Hamburg"
23. September, 19:00 – 01:00 Uhr, Gruenspan

Der Branchentreff "Music City Hamburg" findet auch in 2010 traditionell am Donnerstag des Reeperbahn Festivals statt (23.09.2010). Veranstaltungsort ist das frisch renovierte Gruenspan in der Zeit von 19 bis ca. 01 Uhr.
 
Die Veranstaltung steht in diesem Jahr insbesondere auch im Zeichen verstärkter nationaler wie internationaler Vernetzung der Wirtschaft und ihrer Verbände. IHM-Mitglieder sind geladene Gäste und erhalten zusätzlich die Möglichkeit, eine weitere Person mitbringen zu können. Deren Anmeldung muss bis 17. September unter info@musikwirtschaft.org erfolgen.

IHM

Germany goes 3-dimensional
25. September, 18:00 - 20:00 Uhr, Schmidt Theater

Die drei wichtigsten deutschen Musikstandorte Hamburg, Köln und Berlin suchen den Schulterschluss. Deshalb lädt die Arbeitsgemeinschaft ihrer Branchenveranstaltungen und Wirtschaftsverbände BMC, c/o pop, IHM & Reeperbahn Festival am Samstag, den 25. September von 18 bis 20 Uhr zum Empfang und einigen freien Drinks ins Schmidt Theater.
 
Alle Mitglieder der IHM sind herzlich dazu eingeladen, diesen Empfang auch als Treffpunkt mit ihren Geschäftspartnern zu nutzen. Erfolgreiches Networking ist hier garantiert. Akkreditierte des Reeperbahn Campus haben außerdem freien Zutritt. Eine Teilnahme ohne Akkreditierung ist für IHM-Mitglieder möglich und muss bis Freitag, 17. September mit einer Mail an info@musikwirtschaft.org angemeldet werden. Auf die gleiche Weise sind geladene Geschäftspartner ohne Reeperbahn Campus-Akkreditierung bis zum 17. September auf die Gästeliste zu setzen.

IHM

Reeperbahn Campus
IHM

Reeperbahn Campus - Akkreditierungen zu IHM-Sonderkonditionen

23. bis 25. September 2010

Nach seiner Premiere in 2009 wird der Reeperbahn Campus auch in 2010 als Branchenplattform neben dem Reeperbahn Festival stattfinden. Die IHM ist dabei offizieller Partner des Reeperbahn Campus. Vom 23. bis 25. September werden in mehreren Locations rund um den Spielbudenplatz neue Herausforderungen und Trends der Kreativwirtschaft diskutiert. Zugleich bietet der Reeperbahn Campus Unternehmen wie Verbänden verschiedene Optionen, sich gegenüber dem Fachpublikum darzustellen. Als Fachveranstaltung für Vertreter der Kreativwirtschaft, insbesondere der Branchen Musik, IT/Games, Werbung, Film, Filmproduktion, Design und Telekommunikation ist der Reeperbahn Campus nicht öffentlich und nur registrierten Fachbesuchern und akkreditierten Journalisten zugänglich.

Wie bereits im vergangenen Jahr erhalten die Mitglieder der Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft e.V. auch in 2010 einen Discount von 20% auf ihre Akkreditierungen. Die erfolgte Akkreditierung beinhaltet den Zugang zu allen Veranstaltungen des Reeperbahn Campus sowie bevorzugten Einlass zum Reeperbahn Festival, jeweils für die vollen drei Tage.

Preis pro Akkreditierung: € 125,00 (brutto inkl. ÖPNV) – statt € 149,00 (brutto)

Zum Erhalt des Discounts schreiben Sie bitte eine E-Mail an info@musikwirtschaft.org unter Angabe der Anzahl gewünschter Akkreditierungen (Betreff: Akkreditierung Reeperbahn Campus). Annahmeschluss ist Freitag, der 03. September 2010. Allen teilnehmenden Mitgliedern werden sodann persönliche Gutschein-Codes mitgeteilt, die bei der späteren Registrierung zum Reeperbahn Campus über die Webseite campus.reeperbahnfestival.com eingelöst werden können.

Weitere Informationen: Reeperbahn Campus & Reeperbahn Festival.

IHM

Kiez Kongress
IHM
Kiez Kongress
23. bis 24. September 2010

Am 23. und 24. September findet die dritte Ausgabe des Kiez Kongress Hamburg statt. Mit Diskussionspanels und Workshops wird rund um das Hamburger Karostar Musikhaus eine Plattform für den Nachwuchs der Musikbranche geschaffen. Auch in diesem Jahr ist die IHM Partner des Kiez Kongress. Organisiert wird der Kongress von angehenden Veranstaltungskaufleuten der Hamburger Berufsschule H 20 Bramfelder See. Veranstalter ist das gemeinnützige Forum Veranstaltungskaufleute Hamburg e.V.

Als neues Veranstaltungsformat bieten die Organisatoren ein Job Speed Meeting an. Ziel ist es, junge Menschen, die auf der Suche nach einer Praktikumsstelle, einem Ausbildungsplatz oder einer Festanstellung im Bereich der Musikwirtschaft sind, mit potentiellen Arbeitgebern zusammen zu bringen. Arbeitgeberinteressenten wenden sich für weitere Informationen an die Organisatorin Francis C. Grace Nordt (Grace@kiezkongress.de). Das Job Speed Meeting findet am Freitag, den 24. September, von 14:15 Uhr bis 15:45 Uhr statt.

Weitere Informationen zum Kiez Kongress unter www.kiezkongress.de.

 

IHM

 

Eventim Popkurs
24. und 26. August 2010:
Popkurs Abschlusskonzerte 2010

Am Donnerstag, den 26. August, fand das öffentliche Abschlusskonzert mit allen Highlights des aktuellen Kurses und Überraschungsgästen im Gruenspan statt. Das interne Abschlusskonzert wurde am Dienstag, den 24. August in der Hochschule für Musik und Theater veranstaltet.

IHM

23. bis 28. Juni 2010
C/O POP, Köln

IHM

17. bis 21. Juni 2010:
Tag der Musik

Vom 17. bis 21. Juni 2010 präsentierte sich der Musikstandort Hamburg beim bundesweiten Tag der Musik. Initiator und Ausrichter war der Landesmusikrat Hamburg e.V.

IHM

03. Juni 2010
Handelskammer:
Symposium

Wer verdient mit welchem Recht? Digitale Herausforderungen für Urheber, Verwerter und Nutzer

IHM

01. Juni 2010:
IHM-Mitgliederversammlung 2010

Die IHM lud zur regulären Mitgliederversammlung in den Pavillon Elbphilharmonie. Dabei wurde ein neuer Vorstand gewählt. Neben Uriz v. Oertzen (Hi-Life), Leif Nüske (Mojo Club), Benedikt Lökes (Warner Music Central Europe) und Christoph Becker (BASS Production) wurde Alexander Maurus (Wanderlust Entertainment) in den Vorstand bestellt. Zum Vorsitzenden des Vorstandes wurde Uriz v. Oertzen, zu seinem Stellvertreter Leif Nüske benannt. Weiterhin wählte die Mitgliederversammlung Markus Hedke (EMI Music Publishing), Alexander Schulz (Reeperbahn Festival) sowie das ehemalige Vorstandsmitglied Christian Gerlach (Neuland Concerts) in den bestehenden Beirat.

IHM

23. Februar 2010: IHM-Jour Fixe No. 01/10 "Hamburg Kreativ GmbH und Hamburger Musikwirtschaft"

Am 1. März 2010 haben die Hamburg Kreativ GmbH und ihr Geschäftsführer Egbert Rühl ihre Arbeit aufgenommen.

Wir haben daher alle Mitglieder zum Jour Fixe mit dem Thema "Hamburg Kreativ GmbH und Hamburger Musikwirtschaft" eingeladen. Wir konnten Egbert Rühl bei dieser Veranstaltung begrüßen, wobei er er sich und seine Tätigkeit in einem Podiums-Gespräch vorstellte. Den Teilnehmern wurde im Anschluss die Gelegenheit gegeben, Herrn Rühl persönlich kennenzulernen und sich mit ihm zur Thematik auszutauschen.

IHM

2009

Live-Musik-Clubs

Den Live-Musik-Clubs haben wir in 2009 kostenlose Citylight-Plakatierungen mit ihren "Hamburger Clubhighlights" an prominenten Stellen, einen Internetauftritt, eine Präsenz auf 40 Telekom-Info-Terminals sowie Plakate zur Eigenwerbung zur Verfügung gestellt. Diese Förderung wird auch durch die Hilfe der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte in 2010 fortgesetzt.
Darüber hinaus haben wir mit der Senatorin Prof. Dr. von Welck und der Behörde für Kultur, Sport und Medien ein eigenes Positionspapier zur Clubförderung diskutiert und Ideen für eine nachhaltige Clubförderung einbringen können. Mit Hilfe der lokalen Politik trugen wir aktiv mit dazu bei, dass die Clubs an der Sternbrücke vier weitere Jahre ihr Programm fortsetzen können.

IHM-Jour Fixe
Im April des Jahres hatten wir beim IHM-Jour Fixe im Pavillon der Elbphilharmonie Richard Goerlich (Popbeauftragter der Stadt Augsburg), Sebastian Dresel (Beauftragter für Musik und Popkultur der Stadt Mannheim), Paul Woog (Leiter des Popbüros Stuttgart) zu Gast und mit ihnen und unseren Mitgliedern diskutiert, ob Hamburg einen Popbeauftragten braucht.

Kongresse
Die IHM und ihre aktiven Mitglieder haben sich beim 2. Kiez-Kongress Hamburg und beim Bundeskongress Plan! Pop 09 in Warnemünde mit wichtigen Impulsen zur Förderung populärer Musik in Bund und Ländern engagiert und die Hamburger Musikwirtschaft repräsentiert.

HANS - der Hamburger Musikpreis und Branchentreff Music City Hamburg
Im Rahmen des traditionellen Branchentreffs Music City Hamburg wurde erstmals HANS - der Hamburger Musikpreis am 24.09.2009 im Grünspan in drei Kategorien vergeben. Das Reeperbahn Festival hat sich innerhalb von nur drei Jahren den Ruf eines der wichtigsten internationalen Musik-Festivals für Newcomer erworben. Der Reeperbahn Campus wurde als neue Kommunikationsplattform für Vertreter der kreativen Branchen Musik, IT/Games, Film, Medien und Werbung zum Reeperbahn Festival erfolgreich eingeführt. Hier tauschten sich die Teilnehmer über neue Herausforderungen und Trends der "Creative Industries" mit vielen spannenden Gästen und Referenten aus.

Kreativcluster Hamburg
Wir sind aktiv im Prozess einer Gründung für eine Struktur, die als Kultur- & Kreativcluster Hamburg (KKH) parallel zur Entstehung der städtischen Kreativagentur entsteht. Hier sind viele der Initiativen und Interessenvertretungen aus elf Teilmärkten der Hamburger Kreativwirtschaft vertreten.





 
 


Sie möchten Mitglied der IHM werden?


Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Mitgliedschaft bei der IHM.

Sie können den Aufnahmeantrag als pdf herunterladen und ausdrucken.

Den ausgefüllten Antrag senden Sie bitte per Fax an:

040 - 431 79 59 26

oder per Post an:

IHM e.V.
Neuer Pferdemarkt 1
20359 Hamburg


Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

040 - 431 79 59 29
info@musikwirtschaft.org

 
NEWSARCHIV   |   KONTAKT   |   IMPRESSUM